Ein Produkt der  
Die grösste Wochenzeitung im Fricktal
fricktal info
Verlag: 
Mobus AG, 4332 Stein
  Inserate: 
Texte:
inserat@fricktal.info
redaktion@fricktal.info
12.92°C

Fricktalwetter

bedekt Luftfeuchtigkeit: 80%
Samstag
12.1°C | 19.3°C
Sonntag
10.1°C | 22.7°C
Featured

Wallbach-Zeinigen: Letztes Spiel ein Spiegelbild der Saison

2.Liga
FC Wallbach-Zeiningen – FC Amicitia Riehen 2:3
Spiegelbild der Saison
(jf) Vergangenen Samstag empfing der FC Wallbach-Zeiningen den FC Amicitia Riehen zum vorläufig letzten 2. Liga Heimspiel auf dem Buhnacker. Das Spiel verlief wie die gesamte Saison – durchwachsen.


Mit dem Vorsatz, sich erhobenen Hauptes aus der höchsten regionalen Spielklasse zu verabschieden startete man engagiert in die Partie und ging auch nach 19 Minuten durch Benjamin Guarda in Führung. Sieben Minuten später gelang nach einem Eckball von Sinan Durmaz gar das 2:0 durch Diego Alletto, der den Ball etwas glücklich mit der Schulter hinter die Linie beförderte. Folglich hatte man das Spiel ziemlich gut unter Kontrolle, liess sich jedoch zu einem regelwidrigen Zweikampf im eigenen Strafraum hinreissen, wodurch Enrico Davoglio in der 35. Minute vom Punkt auf 2:1 verkürzen konnte, was gleichzeitig auch das Halbzeitresultat bedeutete. Nach dem Pausentee machte sich bemerkbar, dass doch einige Spieler mit Hinblick auf den anstehenden Cupfinal zu Beginn geschont wurden, und es ergaben sich nicht mehr viel Chancen für das Heimteam. Somit kippte die Partie immer weiter auf Seiten der Gäste, welche in der 52. Minute erneut durch Davoglio ausgleichen konnten und drei Minuten später gar durch Niklas Koponen in Führung gingen, wodurch die Begegnung gleichzeitig auch ein wenig als Spiegelbild der Saison gilt. Eine eigentlich gute Leistung wird durch Eigenfehler, kurzweilige Unachtsamkeit und auch ein wenig Pech direkt bestraft und man steht am Ende ohne Punkte da. So auch dieses Wochenende nach einer 2:3 Niederlage. Am Ende führen diese Umstände zu 22 Punkten aus 26 Spielen und dem 13. Platz, welcher gleichbedeutend ist mit dem Abstieg in die 3. Liga.
Konträr zu dieser ungenügenden Saison steht aber nächsten Samstag das sportliche Highlight in der jüngeren Geschichte des Vereins auf dem Programm. Um 18 Uhr findet der Cupfinal gegen den FC Möhlin-Riburg in Ettingen statt, wo man die Spielzeit doch noch mit einem positiven Erlebnis beenden kann. Zudem möchte man mit Luca Guarda und Tobias Thommen auch zwei Leistungsträger gebührend in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschieden.

Werbung: